Suchen

0 Artikel, €


Shopkategorien

    Pflanzenschutz

     Leimringe, Raupenleim

     Mäuse, Ratten (Rodentizide)

     Unkraut (Herbizide)

     Stammschutzfarbe

     Verbissschutz

     Vergrämung, Verwitterung



Logo Preisvergleich.orgPreisvergleich.orgPreisvergleich.euPreisvergleich.chPreisvergleich.at

STORM Ratten- und Mäusehappen




Preis: 
0,00€ 
inkl. MwSt. zzgl. 
0,00€ 
Versandkosten


 



STORM Ratten- und Mäusehappen ist ein attraktiver, anwendungsfreundlicher Formköder zur Bekämpfung von Ratten und Mäusen (einschließlich schwer bekämpfbarer Stämme) unter extremen Bedingungen (Feuchträume etc.)

Wirkstoff: 0,005% Flocourmafen, 0,0002% Alpha-Cypermethrin

Aufwandmenge:
  • Ratten = 50g/ Köderstelle (10-12 Happen)
  • Mäuse = 10g/ Köderstelle (2-3 Happen)

Anwendung:

Gegen Wanderratten und Hausmäuse in geschlossenen Räumen. Auslegen der Happen, bis keine Annahme mehr erfolgt. Vor dem Auslegen der Happen sind die Befallsorte auf Stärke und Ausdehnung der Ratten- und Mäuseaktivitäten zu untersuchen, um die Zahl der Köderstellen festzulegen. Beim Auslegen der Happen Handschuhe tragen, damit den Ködern kein Menschengeruch anhaftet. Damit die Köder für Kinder und Haustiere unzugänglich sind, müssen sie mit einem Brett, Ziegel oder ähnlichem sicher überdeckt werden bzw. in Ratten- und Mäuseboxen ausgelegt werden. Ratten und Mäuse sollen unter der Abdeckung bequem laufen können.

1. So bekämpfen Sie Mäuse richtig = Mäuse halten sich in einem eng begrenzten Bereich auf, den sie jedoch intensiv untersuchen. Mäuse sind schwerer zu bekämpfen, da sie kein Wasser brauchen und sich abwechslungsreicher ernähren. 2–3 Happen (ca. 10 g) je Köderstelle werden überdeckt ausgelegt. Man legt die Köderstellen an Orten mit sichtbarer Mäuseaktivität im Abstand von etwa 2 m an.

2. So bekämpfen Sie Ratten richtig = Ratten legen ein weitverzweigtes Laufwegesystem an. Mit den STORM Formködern ist die Unterbrechung der gewohnten Wege auf einfache Weise möglich. Die Köderstellen sollen direkt auf den Laufwegen und vor Löchern liegen, um eine Barriere zwischen den Nestern und Futterstellen zu schaffen. 10–12 Happen (ca. 50 g) werden je Köderstelle überdeckt ausgelegt. Bei starkem Befall empfiehlt es sich, den Abstand zwischen den Köderstellen auf bis zu 5 m zu verringern. Zusätzlich werden einige Happen direkt in die Rattenlöcher gelegt.

3. Kontrolle und Ergänzung = Die Happen brauchen nicht ständig nachgelegt zu werden; Köderstellen nach 3 Tagen kontrollieren und fehlende Köder ergänzen. Nicht angenommene Köderstellen in aktive Befallsbereiche verlegen. Zweite Kontrolle nach weiteren 4 Tagen. In der Folge muss nur noch alle 7 Tage kontrolliert werden. Bereits nach 14–21 Tagen zeigt ausbleibender Köderverbrauch den Bekämpfungserfolg an. Die absätzige Minimalbeköderung, die STORM durch die hohe Wirkung ermöglicht, garantiert einen vollen Bekämpfungserfolg bei äußerst geringem Köderverbrauch. STORM wirkt auch, wenn die Köderstellen zeitweise leergefressen sind, da eine einmalige Aufnahme einer Mindestmenge ausreicht.

4. Besondere Hinweise = STORM Ratten- und Mäusehappen enthalten zur Vermeidung der Köderaufnahme durch den Menschen den Bitterstoff Bitrex. Die blaue, wasserlösliche Spezialfarbe im Köder hinterlässt bei Kontakt mit feuchter Haut eine Blaufärbung. Menschen oder Tiere, welche versuchen den Köder einzunehmen, weisen dadurch blaue Verfärbungen an den Lippen, im Mund und an den Schleimhäuten auf. Nach einer Einnahme des Köders kann dessen Wirkung durch das Antidot Vitamin K1 neutralisiert werden.

Es handelt sich hierbei um ein Profigebinde, eine Anwendung im Heim- und Kleingartenbereich (HuK) ist nicht zulässig! Der Käufer bestätigt mit der Bestellung, dass die Ware nur von Personen mit dem für die Ausbringung benötigtem Befähigungsnachweis angewendet wird (z.B. abgeschlossene gärtnerische, landwirtschaftliche oder forstliche Berufsausbildung oder Sachkundenachweis)!



« zurück